Kategorien
Unkategorisiert

Interreligiöses Patio

Gemeinsam gestalten wir ein interreligiöses Patio!

In einem Gemeinschaftsprojekt möchten wir den Patio der KHG und des Chico Mendes durch Bepflanzung nachhaltig zu einem Ort der Begegnung und des Austauschs gestalten.

Mach mit! Ob mit grünem Daumen, begeistert oder kulturell interessiert. Du bist herzlich willkommen!

Nächstes Treffen: 15.12.2021, 20 Uhr, im Gruppenlernraum des Chico Mendes (Pontstrasse 74-76)

Rückblick: Am 03. November haben wir uns das erste Mal getroffen. Gerne kannst Du bei Interesse jederzeit dazustoßen und Dich mit einbringen. Wenn Du Interesse hast mitzumachen, schreib einfach eine Mail an Hannah (hh@khg-aachen.de) oder komm direkt in der KHG vorbei.

Mehr zum Patio-Projekt

Die Idee:

Wir haben Platz. Ein Patio, das den großen Saal der KHG und den Gruppenlernraum des Chico Mendes verbindet. Gerne möchten wir dies gemeinsam in einem Projekt für Einheit und Frieden gestalten. Dabei stehen die Aspekte der (Natur-)Schönheit und Gemeinschaft im Zentrum.

Natur und Schönheit spielen nicht nur im christlichen Glauben und dem europäischen Kulturkreis eine große Rolle. Ob einzelne Pflanzen oder das Konzept des Gartens an sich als Ort der Gemeinschaft und des friedlichen Miteinanders verbindet uns Menschen kulturübergreifend. Gemeinsam wollen wir im Austausch miteinander mehr darüber erfahren und im durch die konkrete Anlage, Pflege und Gestaltung einen solchen Begegnungsort durch Bepflanzung schaffen in dem wir gemeinsame Veranstaltungen und Treffen organisieren können. Neben Pflanzen, welche eine Bedeutung in verschiedenen Kulturen haben, sollen auch Nutzpflanzen hier einen Platz finden, welche zum Beispiel zum gemeinsamen kochen und essen einladen.

Die Konkretisierung geschieht in drei Phasen:

  1. Die Planungsphase (November 2021 bis Januar 2022)

In drei Treffen möchten wir die Projektidee konkretisieren und einen Zeitplan für die Bepflanzung und Gestaltung schaffen.

Bei einem ersten Treffen im November haben wir uns kennengelernt und das gemeinsame Ziel und Vorgehen beschlossen.

Für ein zweites Treffen Mitte Dezember haben wir uns in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe beschäftigt sich mit möglichen Pflanzen und ihrer Bedeutung im religiösen und kulturellen Bereich, sodass diese Informationen im späteren “Garten/Patio” allen Besuchern zugänglich gemacht werden können. Eine zweite Gruppe ist eher praktischer und stärker am Design orientiert: Wie kann der Garten gestaltet werden, dass er Gemeinschaft symbolisiert und dazu einlädt? Welche nachhaltigen und praktisch gut verwendbaren Materialien werden benötigt?

Ein drittes Vorbereitungstreffen findet Anfang Januar statt. Nach einer ersten Ideensammlung und Absprache im Plenum im Dezember, wollen wir nun konkret werden und die Umsetzungsphase realistisch umsetzbar planen und strukturieren.

2. Die Umsetzungsphase (ab Februar 2022 )

Let´s go: Es wird gebaut und gepflanzt.

3. Die Ziel-/Nutzungsphase (ab Frühjahr / Sommer 2022)

Mit einer Ausstellung zu der Bedeutung von Gärten und den Pflanzen und ihrer (je unterschiedlichen) Bedeutung beginnt die Nutzungsphase des gemeinsamen Ortes: Ob einfach zum Ausruhen, für kulturelle Veranstaltungen, als informative Ausstellung über die kulturelle Bedeutung von Pflanzen oder für gemeinsame Kochaktionen, … .